Webdesign, Webentwicklung, client- und serverseitige Programmierung, Fotografie, Typografie und mehr gibt's hier :)

  HauptseiteDein ProfilPrivate Nachrichten lesen und verwaltenSucheKalender mit allen Terminen rund um die BroteKarte auf der du die Wohnorte unserer Mitglieder einsehen kannstBilder von unseren MitgliedernDownloads von Mitschnitten, Wallpapers, ect.
::  Registrieren   ::  Login  ::  Einsteigertutorial  ::  Mitglieder  ::  FAQ  ::





Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Just Small Talk -> Thema: Sido?

Registriere Dich um antworten zu können.
Für einen ausführlichen Einstieg im Umgang mit Foren, schaue in unser Einsteigertutorial.

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
  Seite 10 von 10    Erste    <    5    6    7    8    9    10  

Autor Nachricht
Feiner
Marktschreier

Alter: 38

Feiner befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 22.03.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Köln
offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2005, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ich glaube, eine endgültige Aussage kann man eh erst treffen, wenn man ihn persönlich kennt.
Ich habe durch meinen Study-Job schon einige Promis kennengelernt und eigentlich sind immer die, die man vorher am wenigsten mag, die Vernünftigsten (Beispiel: Alexander von den Superstars). Die Musik ist der letzte Sch..., aber er ist wirklich in Ordnung...
Vielleicht würden Sido und ich ja auch die besten Freunde, Tyler... wink.gif
_________________
Heiliger Strohsack, das ist für manchen starker Tobak
Ich komm mit Bildern wie Kodak und bin der Mann für jede Tonart!!!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Melistielzchen
Alleskönner

Alter: 31

Melistielzchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beiträge: 356
Wohnort: Maschen City
offline

BeitragVerfasst am: 06.07.2005, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hey,
also ich hab eben von nem Freund ein sehr "witziges" Video geschickt bekommen.

http://home.versanet.de/~v-petersen/doenerganganthem.wmv

Ich bin der Meinung, dass Sido und Konsorten die Jugendlichen und Kinder wirklich sehr beeinflussen. Wenn sie nur die Musik machen würden und man sie sich nur anhören würde wär ja alles ok, aber sobald die Kids den Style von denen annehmen und genau so reden, wie sie, keinen respekt mehr vor Lehrern, Eltern oder anderen Kindern haben, dann hört es für mich auf. Ich finde dieses Video ist einfach nur lächerlich und andererseits auch echt traurig, weil man merkt, dass sie es ernst meinen.
Ich hoffe mal, es war in Ordnung, dass ich das Video hier reingestellt habe (wegen der ganzen Schimpfwörter), wenn nicht dann könnt ihr es gerne wieder rausnehmen. Würd ich nich schlimm finden!
Liebe Grüße
Melistielzchen
_________________
"Viele Flaschen könn' den Hals nicht voll kriegen, hier kommt endlich der Korken!"





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Bugsen
Frisch eingefangen

Alter: 44

Bugsen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 29
Wohnort: Elmshorn
offline

BeitragVerfasst am: 06.07.2005, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

*muahahahaha* .....

ich find das nur gut, dass der über den Schiet, den er sabbelt selbst lachen muss.
... und immer schön die Hühnerbrust in die Optik drücken... da stehn die Chicas drauf...

schön hohl... danke für den Link... wink.gif

Fast so cool wie dieser Elmshorn-Mafia-Typ ... Isch bin 22 Jahre, Alta... isch ruf Disch nisch aus Scheiss an... http://gamesuniverse.net/mp3/ (nochn schmutziger Link) rolleyes.gif
_________________
- .... den Fisch hinter mir an der Wand? -





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Tyler
Marktschreier

Alter: 35

Tyler befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 114
Wohnort: Berlin
offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2005, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

ääääähm ich würd mal sajen: BACK TO TOPIC!!!

hier mal ein aktuelles interview


//bin nur auf sido aufmerksam geworden, weil er halt was mit Harry macht.//

klar meli kann man die schuld woanders suchen. hab mir das video nicht angesehn (kann ich hier nich) - aber wenn die kids total abdrehen, dann sind doch nicht die musiker, nicht das fernsehn, nicht die computerspiele oder sonst wer schuld. SONDERN: die erziehungsberechtigten. bei meiner firma rennen 18jährige rum deren eltern der meinung sind, dass die ausbilder sich um deren kinder kümmer sollen, von wegen bildungs- und erziehungspflicht. HALLO? klar sinkt die kinderzahl in deutschland ins bodenlose. aber bei einigen eltern wäre ich für einen "eltern-führerschein" - nen test or some thing like that. wenigstens ein lehrgang. weil die "problem"kinder in der seltensten fällen ein funktionierendes elternhaus haben! also such bitte nicht die schuld bei den musikern.
_________________
... den ich bin den tag und heute bin ich schwein ...





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Bizy
Besserwisser

Alter: 27

Bizy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anmeldungsdatum: 20.06.2005
Beiträge: 45
Wohnort: Tornesch
offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2005, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Diese Musik von Aggro-Berlin und co. hängt mir aus m Hals raus.Schwänze, Ficken, Nutten zu den Texten fällt mir echt nix mehr ein confused.gif confused.gif evil.gif Total hohles Gelaber von Möchtegern Rappern nur leider fallen viele drauf rein und kaufen die Scheiße auch noch sad.gif sad.gif sad.gif
Zum Glück bin ich überzeugter FB-Fan cool.gif
Gruß Bizy
_________________
Uns`re Fans sind die Größten, die Schönsten, die Schlausten.........





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Feiner
Marktschreier

Alter: 38

Feiner befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 22.03.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Köln
offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2005, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Tyler hat folgendes geschrieben:
SONDERN: die erziehungsberechtigten. bei meiner firma rennen 18jährige rum deren eltern der meinung sind, dass die ausbilder sich um deren kinder kümmer sollen, von wegen bildungs- und erziehungspflicht. HALLO? klar sinkt die kinderzahl in deutschland ins bodenlose. aber bei einigen eltern wäre ich für einen "eltern-führerschein" - nen test or some thing like that. wenigstens ein lehrgang. weil die "problem"kinder in der seltensten fällen ein funktionierendes elternhaus haben!


Siehst Du, Tyler, wir können auch mal einer Meinung sein.
Was heutzutage für Rotzblagen rumlaufen ist unglaublich. So alt bin ich ja auch noch nicht, aber die Veränderung, die in den letzten 10 Jahren mit den Kiddies passiert ist, finde ich echt extrem krass. Und daran können wirklich nur die Eltern oder Leute, die die Kiddies respektieren etwas tun. Und dazu gehören nun mal leider auch Sido und Konsorten.
Ich sehe das auch im Moment bei meinen Freunden, die langsam alle heiraten und Kinder kriegen. Wenn ich da dann mal zu Besuch bin und sehe, dass die Kinder keine Grenzen gezeigt bekommen, möchte man sich am liebsten einmischen. Bei meinen besten Freunden tue ich das dann auch, aber es ist immernoch deren Kind und von daher kann man als "Aussenstehender" daran nicht viel ändern.
Ich denke mal, wenn Sido den Trend "Omas über die Strasse helfen ist cool" setzen würde und den auch ernsthaft vertreten würde, dass die Kids das dann auch plötzlich cool finden würden. Und daher hat auch er eine große Verantwortung mit seiner Musik und die erfüllt er leider in keiner Weise....
_________________
Heiliger Strohsack, das ist für manchen starker Tobak
Ich komm mit Bildern wie Kodak und bin der Mann für jede Tonart!!!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
mentya
Marktschreier



mentya befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 245

offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2005, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo ihr Streithähne und alle anderen an dem Thema interessierten,

folgenden Artikel hab ich im Feuilleton der FAZ (!) gefunden.

Hip-Hop
Wir sind die schlechte Gesellschaft
Von Henrike Roßbach

06. Juli 2005 Meister Proper hätte seine wahre Freude gehabt, wenn er vor zehn, zwölf Jahren durch die deutsche Hip-Hop-Landschaft getingelt wäre. Alles war so sauber und adrett, poliert und gefegt. Deutscher Hip-Hop: eine Spielstraße in Schwaben. Von dort kamen sie ja, die Pioniere des deutschen Rap. „Die Fantastischen Vier” eroberten 1992 das Land von Stuttgart aus harmlos-witzig mit „Die da”.

Andere kamen nach, Max Herre und die guten Menschen von „Freundeskreis” etwa oder „Fettes Brot”, „Fünf Sterne Deluxe”, die „Beginner” - alles nette Jungs. Während der amerikanische Rap aus den Ghettos der Metropolen vom Leben auf der Straße erzählte, von Drogen, Gewalt und Sex, luden die deutschen Rapper sprachgewandt und politisch korrekt zur großen Gymnasiasten-Party.

Böser Sido - der Maskenmann

Aber das ist lange her, und heute müßte Meister Proper seinen Lappen mit auf Reisen nehmen, denn der deutsche Hip-Hop ist inzwischen doch recht schmutzig geworden, böse, dreckig, gemein, wütend. Er ist angekommen, und manche denken mit wohligem Schauer: endlich. So, wie Stuttgart die Stadt der guten Rapper war, ist Berlin die Stadt der bösen. Und der Ober-Böse, das ist Sido, der Maskenmann. Im vergangenen Jahr trat er aus den Plattenbauten des Märkischen Viertels heraus und rappte sich mit „Mein Block” die Charts hinauf. An Sido, dessen Name für „superintelligentes Drogenopfer” steht und der gerne mit einer silbernen Totenkopfmaske durchs Leben geht, mußte selbst der letzte erkennen: Hip-Hop kann auch anders.

Seitdem laufen bei Viva und MTV Videoclips, in denen prollige Typen, gerne auch umringt von halbnackten Frauen, auf deutsch über Parties auf Extacy rappen, über Prostituierte und darüber, was man mit ihnen anstellen kann, über Dreck und Abschaum und darüber, daß man mit Geld alles bekommt, was zählt im Leben. Sido, Fler und B-Tight vom Untergrund-Label Aggro Berlin, Bushido oder Kool Savas - das Böse war identifiziert, und viele wollten es möglichst schnell auf dem Index sehen, wo schon Porno-Rapper wie King Orgasmus One oder Bass Sultan Hengzt warteten. Und dann warb Fler auch noch mit Fraktur und dem verfremdeten Hitler-Zitat „Am 1. Mai wird zurückgeschossen” für sein Album, zeigte sich im Video zu „Neue Deutsche Welle” mit Deutschlandfahne und Adler und rappte Zeilen wie „Schwarz rot gold, hart und stolz”. Sind die Rap-Krieger jetzt nicht nur ordinär, sondern auch noch rechts?

Kein Nazi, nur ein bißchen dumm

Eher nicht. Fler hat einfach nur Pech gehabt. In der Klamottenkiste von Aggro-Gründer Specter lag leider nur noch eine einzige Provokations-Garderobe herum. Der „krasse Neger” war an B-Tight gegangen, Sido trug die Maske; was blieb da noch für Fler, wenn er für Aufregung sorgen wollte? Die Deutschlandfahne. Fler ist kein Nazi, nur ein bißchen dumm. Das schwer erziehbare Heimkind gibt sich großmäulig und verbindet das mit mäßigem Talent. Sogar die „Taz” gab Entwarnung: Flers Symbolspielereien liefen nur auf eines hinaus: „Hier will jemand sagen, daß er der Härteste ist.”

Wie gefährlich sind die harten Jungs wirklich? Bushido zum Beispiel ist ein schönes Exemplar zum Probekennenlernen. Er hat Drogen verkauft und war mal in Untersuchungshaft. Er schlägt Frauen (aber nur, wenn sie ihn oder seine Mutter beleidigen) und erzählt wilde Geschichten vom Tourleben, in denen Frauen und Männer in den zahlenmäßig bizarrsten Kombinationen vorkommen. Im vergangenen Herbst hat er sein drittes Album, „Electro Ghetto”, veröffentlicht. Seither trägt er den dazu passenden Schriftzug als Tattoo auf seinen Unterarmen.

Auf dem Index

Aber irgendwo auf seiner Haut findet sich bestimmt noch ein Plätzchen für „Carlo Cokxxx Nutten II”, sein jüngstes Werk. Bushido ist von Aggro Berlin zum Universal-Konzern gewechselt, und es läuft gut für ihn: „Electro Ghetto” erreichte Platz sechs der Albumcharts, „Carlo Cokxxx Nutten II” sogar Platz drei. Auch im Indizierungsrennen liegt er vorne. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat sein erstes Album, „King of Kingz” auf den Index gesetzt, mit „Vom Bordstein bis zur Skyline” soll dasselbe noch im Juli passieren, und für „Electro Ghetto” steht der Termin bei der Behörde schon fest.

Eigentlich sieht Bushido gar nicht gefährlich aus, mit seinen raspelkurzen Haaren, den millimetergenau getrimmten Bartlinien um den Mund und dem weißen Strick-Pullover. Höflich ist er, bietet Wasser an, sagt „Gerne” und „Ich habe zu danken” und, daß es der „Jackpot” wäre, eine Familie zu gründen. Zwischendurch sagt er auch ein paar andere Dinge, und Max Herre würde einer fremden Gesprächspartnerin sicher nicht prophezeien, ihr beim Hinausgehen auf den Hintern zu gucken. Aber einer wie Herre ist für Bushido ja auch ein „Wassertrinker”, und Männer, die Wasser trinken, sind schwul.

Hauptsache, genug Geld, um „Drogen klarzumachen”

Es sei schon erschreckend zu sehen, „wie egal” die ganze Generation geworden sei, sagt Bushido: Hauptsache, genug Geld, um „Drogen klarzumachen”, ein bißchen Sex, Musik, und das war's auch schon. Daß er und seine Kollegen aber genau das vermitteln - mein Auto, meine Uhr, meine Klamotten - irritiert ihn nicht. „Die Jugend ist schon so kraß verkorkst, ich glaube, ich kann da gar nicht mehr viel kaputtmachen.” Lehrer, Eltern, Politiker und Polizisten könnten eben nicht begreifen, daß jemand wie er zur Wirklichkeit gehöre. „Ich bin nicht der Teufel. Ich reflektiere nur die Generation, verstehst du?”

Warum aber fühlt sich diese Generation vom Materialismus des Rap so angezogen? Es sind Jugendliche, deren Lebenswelt von Anfang an ideologiefreie Zone war. Sie haben früh gelernt, sich auf nichts verlassen zu können, als auf sich selbst. Arbeit, Rente, Bildung, Gesundheit - alles unsicher, hat man ihnen beigebracht, es sei denn, ihr kümmert euch selbst darum. So haben sie verinnerlicht, daß alles einen Preis hat, den sie irgendwie zu zahlen in der Lage sein müssen. Schwimmwesten, die vor dem gesellschaftlichen Ertrinken retten, scheinen aus Geld gemacht - egal, ob die Scheine aus einer strategisch geplanten Berufskarriere stammen oder aus Drogengeschäften. Mit Ideen und Idealen bleibt dagegen keiner über Wasser.

„Was ich rappe, das bin ich auch”

Bushido hat kein Verständnis dafür, daß er auf den Index soll. Der friedliche Hip-Hop und seine Musik, das gehöre doch zusammen, wie Licht und Schatten. „Wenn ich meinen Kindern ein Gefühl von gut und falsch anerziehe”, glaubt er, „dann können sie Leute wie mich zwar bewundern, wissen aber immer noch: Wenn sie das in ihrem Leben genauso machen würden, wäre es falsch.” Er gebe lediglich einen Einblick in sein Leben. „Was ich rappe, das bin ich auch. Das ist mein Leben, das ist meine Kunst, das ist, was in meinem Kopf ist.” Niemals aber rufe er zu Drogenmißbrauch oder Gewalt auf oder dazu, Frauen zu diskriminieren und Schwule zu jagen. „Du drückst auf ,play' und hörst mir zu, und in der Sekunde, wo du auf ,stop' drückst, bin ich aus Deinem Leben.”

Das Böse verkauft sich. Noch immer staunt Bushido darüber, daß Sido und er goldene Schallplatten bekommen. „Es ist einfach Trend geworden, hart zu sein.” Und: „Es spielt natürlich auch eine Rolle, daß zur Zeit alles gerade schlecht läuft.” Rap aus Berlin ist die Live-Reportage aus der Unterschicht. Schaut her, brüllt es aus den Liedern, so sieht es bei uns aus. Uns gibt es. Und wir sind viele. Keiner kann das besser als Sido. In Liedern wie „Mein Block” oder „Steig ein” mimt er den Fremdenführer aus der Hölle: „Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein Block, meine Gedanken, mein Herz, mein Leben, meine Welt reicht vom ersten bis zum sechzehnten Stock.”

Überdruß an F-Worten

Er stellt sie alle vor: Den Hausmeister, der aus dem Knast kommt; den Junkie aus dem vierten, der zum Frühstück zehn Flaschen Bier trinkt; und den Typen mit dem Schlagring. Für viele könnte ein Flug zum Mond nicht exotischer sein, dabei geht die Reise nur in die verdrängten Viertel der Stadt. Sido befiehlt „Guck nach rechts, ein Bänker der sich Koks kauft, und guck links, der Junkie der sich Obst klaut. Und guck da, der Plattenladen, die Geschäfte laufen nicht, und sieh die Vierzehnjährigen da hinten, verkaufen sich.”

Bei allem Überdruß an den sogenannten F-Worten - schlecht ist es nicht, was einige deutsche Rapper auf CDs pressen. Es ist natürlich auch Stumpfsinn dabei, die ewigen Ghettokind-Geschichten und Prahlereien können einen ermüden. Aber einer wie Sido reimt mit Wortwitz und Selbstironie die verrücktesten Geschichten. Auch bei anderen knallt der Beat, rocken die Samples, funktioniert der Fluß.

Gossenlyrik

Aber in der Gosse wird nicht nur für die Nachbarskinder gerappt. Auch in den Kinderzimmern der sauberen Kleinstädte bleibt man „immer schön aggro”, wie man in Anspielung auf das Berliner Label sagt. Gymnasiasten wollen sich auch mal gruseln, und nie klingt Obszönes so reizvoll wie in der Pubertät. Was da aus den Boxen dröhnt, hört sich so richtig schön kaputt an, verboten, nach Abenteuer. Und endlich haben die Jugendlichen etwas entdeckt, womit sie ihre aufgeklärten Eltern, die bisher noch für alles Verständnis hatten, schockieren können.

Natürlich ist der Berliner Rap nicht nur Gossenlyrik. Nach den Stuttgarter Schwiegersohnjahren geht es heute um das, worum sich der amerikanische Battle-Rap schon immer drehte: Sex und Drogen, und zwar in einer sehr expliziten Form, vor der meistens schon auf den CD-Hüllen mit einem Aufkleber gewarnt wird. Das Universum der Rapper ist ihr eigenes Ich. Bushido sagt: „Ich stehe im Mittelpunkt dieser Welt. Das ist Rap, wir sind Männer. Wir sind Rivalen.” Rap als eine Verlängerung der pubertären Sandkastenkämpfe. „Battle Rap heißt nicht diskutieren. Battle Rap heißt nicht argumentieren. Battle Rap heißt”, und da legt er eine Kunstpause ein, „den anderen kaputt zu machen. So.” Und trotzdem nennen die Berliner ihre Musik nicht Gangster-Rap. Sido hat mal von Kleinkriminellen-Rap gesprochen, und Bushido ist es egal, worüber Eminem rappt, auch wenn es rosa Unterhosen sind.

Für Überraschungen gut

Der neue deutsche Hip Hop ist nicht kompliziert. Mit dem Mikrophon in der Hand sortieren die Rapper alles, was ihnen zwischen die Finger kommt, in zwei Schachteln. Auf der einen steht „cool”, auf der anderen „schwul”. Schon in der Schule hat Bushido nie verstanden, was dieses Kästchen mit ,vielleicht' sollte, auf den Willst-Du-mit-mir-gehen-Zetteln. „Ich habe keinen Bock, in der Mitte zu schwimmen. Das ist wie Betäubung.” Nicht wirklich glücklich zu sein, aber auch nicht wirklich traurig, das findet er eklig, genauso, wie er das nette Leben verabscheut. Aber in die „Cool”-Schachtel schaffen es auch Typen, die so gar nicht nach Ghetto aussehen.

Harald Lesch zum Beispiel, Professor für theoretische Astrophysik an der Universität München. In Bushido hat er einen ergebenen Fan. Der Rapper hat alle Folgen seiner populärwissenschaftlichen Astronomie-Sendung beim Bayerischen Rundfunk auf DVD: „Alpha-Centauri”. „Der ist halt voll der tolle Typ”, sagt Bushido. „Hammer! Knüller!” So schnell geht das Abendland nicht unter.

Text: F.A.Z., 06.07.2005, Nr. 154 / Seite 40


Ich muß sagen, dieser Artikel hat bei mir einen sehr faden Beigeschmack hinterlassen. Die "Aggro-Seite" wird sehr genau dargestellt, aber die andere Seite kommt ein bißchen zu kurz. Da gibt's doch mittlerweile sehr viel mehr als nur "Spaß-und-Fun-Gymnasiasten-Hip-Hop". confused.gif

mentya

@tyler und feiner: in Bezug auf Erziehung habt ihr beiden absolut recht. Die Grundlagen müssen die Eltern legen. Nur leider wird deren Meinung spätestens in der Pubertät bei den meisten Kiddies völlig "uncool". Und wenn dann noch so ein "cooler Aggro-Rapper" dazukommt, von dem sich die Kids bestätigt fühlen, wird selbst für die verständnisvollsten Eltern die Luft dünn.
Wie Tyler schon sagte, diese Verantwortung können Typen wie Sido, Bushido, Fler und Konsorten nicht einfach so abtun...
_________________
Kommt näher, noch näher, ganz nah!
Diese Revolution ist tanzbar!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Pojan
Marktschreier

Alter: 38

Pojan befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 22.03.2005
Beiträge: 159
Wohnort: Halver / Sauerland
offline

BeitragVerfasst am: 07.07.2005, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Feiner hat folgendes geschrieben:
...Ich denke mal, wenn Sido den Trend "Omas über die Strasse helfen ist cool" setzen würde und den auch ernsthaft vertreten würde, dass die Kids das dann auch plötzlich cool finden würden. Und daher hat auch er eine große Verantwortung mit seiner Musik und die erfüllt er leider in keiner Weise....


Da denke ich anders.
Denn der Oma-Hilfe-Trend würde sich wahrscheinlich nicht gerade als massenfähig erweisen.
Immerhin ist es das Verbotene, das reizt.
Wenn Sido (und Konsorten) davon "rappen" würden, schrumpft die Anhängerzahl wahrscheinlich auf die Bewohner des St. Johannes Altenstift in Berlin Kreuzberg zusammen.
Ich denke schon, dass die Kids eher auf die Gewalt, Verbrechen, böser Mann Masche stehen.
Immerhin ist das ein sehr einfaches Mittel um sich zu profilieren.

Deshalb glaube ich auch nicht, dass Sido, Fler, oder wer auch immer eine gesellschaftliche Verpflichtung durch ihr Tun tragen.
Immerhin sind sie nur durch dieses Handeln so bekannt geworden.
Vielmehr stellt sich die Frage: Wieso konnten die damit so erfolgreich werden?
Das sie die Möglichkeiten nutzen, die ihnen geboten wird, kann man ihnen nicht vorwerfen.
Man sollte vielleicht eher gucken, wodurch sich diese Möglichkeiten erschließen.
Sicherlich ist das ein Problem welches die Gesellschaft betrifft, nicht die Künstler.
Und das das viel mit Erziehung zu tun hat, glaub ich auch nicht.
Mir wurden in der Jugend auch nicht irgendwelche Regeln auferlegt und ich denke, der psychische Schaden, den ich dadurch davongetragen habe, hält sich in Grenzen.

Nene, ich glaub nicht, dass man den Leuten einen Vorwurf im Bezug auf ihre gesellschaftlichen Pflichten machen kann.
Wenn die Gesellschaft solche Exoten zulässt, ist das ein Problem der selbigen.

Ich möchte nochmal betonen: Rein vom Erfolg und der ganzen Hysterie die Sido und die ganze Berliner Aggro-Kombo ausgelöst haben, kann man denen sicher keinen Vorwurf machen.

Was ich aber immernoch steif und fest behaupte ist, dass die "Musik", die "Raps" und der ganze Rest, der das "Talent" dieser Mannen (und damit ist auch Sido gemeint) betrifft, wohl eher als echt schlecht bezeichnet werden kann.
Mit HipHop hat das ganze, meiner Meinung nach, fast gar nichts zu tun.
_________________
Feiner hat folgendes geschrieben:
ICH GRÜßE ALLE, DIE MICH SCHONMAL GEGRÜßT HABEN, OB NETT (keks81, mel611, MarTine, et Spidy,...) ODER NICHT NETT (POJAN)!!!!


Zuletzt bearbeitet von Pojan am 07.07.2005, 19:26, insgesamt einmal bearbeitet





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Tyler
Marktschreier

Alter: 35

Tyler befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 114
Wohnort: Berlin
offline

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

feiner hat folgendes geschrieben:
Siehst Du, Tyler, wir können auch mal einer Meinung sein.
Na das will ich doch meinen, wär ja auch schlimm wenn nicht.

feiner hat folgendes geschrieben:
Was heutzutage für Rotzblagen rumlaufen ist unglaublich. So alt bin ich ja auch noch nicht, aber die Veränderung, die in den letzten 10 Jahren mit den Kiddies passiert ist,
Fakt ist das Kinder ein ganz anderes selbstbewusstsein entwickeln. in der schule sind wir immer schnell zur seite wenn "die großen" kamen und heute wird man schon öfters mal dumm angemacht von den kleinen zwergen. klar kann man immer auf die jugend schimpfen und früher war alles besser. aber dieses system des jammerns ist doch so alt wie die menschheit!

feiner hat folgendes geschrieben:
Ich denke mal, wenn Sido den Trend "Omas über die Strasse helfen ist cool" setzen würde und den auch ernsthaft vertreten würde, dass die Kids das dann auch plötzlich cool finden würden.

Also das halte ich für extrem unwahrscheinlich. nur weil sido ein auf zivi macht wird sich nicht das verhalten der kids ändern. das ziegt mir jetzt wieder wie anscheinend der einfluss von sido überschätzt wird. der großteil lernt das doch nicht von sido. sehr oft sind doch musiker nur identifikationsfiguren. also das "einer von uns" bzw. "einer wie ich"-bild. wie man es bei eko sehr gut beobachten konnte. die kinder suchen sich ihre eigenen ziele. da ja der zwang besteht cool zu sein, fangen sie mit jeder generation immer und immer früher an und das in allen lebensbereichen. egal ob das drogenkonsum, sex oder eben assoziales verhalten (als rebellion gegen die eltern und die erwachsenenwelt) ist. wir werden nun mal durch die medien geprägt, kaum jemand kann sich entziehen. und wenn wie feiner schon sagt keine grenzen gesetzt werden, dann geht die kindliche neugier in bereiche mit denen kinder eigentlich nichts zu tun haben sollten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hey Mentya, vielen lieben dank das du dir die mühe gemacht hast diesen Zeitungsbericht uns zur verfügung zu stellen. aller ehren wert bei der länge!
Aber was Frau Roßbach da zusammengestückelt hat, ruft bei mir ein gewisses ungutes Bauchgefühl. da gibts so nen dollen smily, der ein schild hoch hällt und da steht drauf: wenn man keine ahnung hat->klappe halten.
ich kenne die frau nicht aber in diesem text strotz es nur so vor fehlern und flaschaussagen, wilden vermutungen usw. usf. ich lese auch sonst nicht die FAZ aber der schreibstil in sinne der augsburger puppenkiste ist alles andere als angebracht.tolle idee das mit mr. proper aufzuziehen und einfach mal den herren der deutschen hip hopgeschichte einen "liep"- oder einen "gaaaaanz böse"-stempel auf die stirn zu knalln. ich würd mich zu gern mit der frau mal über die deutsche hip hop-geschichte unterhalten! und dieses schwarz-weiß-system hat noch nie funktioniert, das sollte sie als ausgebildete Redakteurin (ich hoffe mal das ist der fall) wissen!

zu den gröbsten fehlern muss ich allerdings noch eine richtigstellung abgeben:
Henrike hat folgendes geschrieben:
„Die Fantastischen Vier” eroberten 1992 das Land von Stuttgart aus harmlos-witzig mit „Die da”.
Die Fantastischen Vier - Jetzt geht's ab <-einfach mal reinhören. Und ja auch die fantas hab oft genug vom kiffen gerappt. Es reicht nicht "die da" zu kennen, um hier den stempel rauszuholen!

Henrike hat folgendes geschrieben:
..., „Fünf Sterne Deluxe”, die „Beginner” - alles nette Jungs
uhhhh, und schon wieder ist die gute Dame auf dem Holzweg. Es gibt doch kaum einen Hamburger Hip Hop-Artist der nicht wenigstens eine Lobeshymne auf Gras gemacht hat. hmmm vielleicht ist sie ja auch der Meinung das kiffen nichts schlimmes ist. wie nen glas wasser trinken, solche leute solls ja geben.

Henrike hat folgendes geschrieben:
Und der Ober-Böse, das ist Sido, der Maskenmann.
Ach? Ist das so? Dann würde mich mal interessieren wieviel Berliner Rapper sie kennt!!! Wenn nämlich Sido der "Ober-Böse"(man beachte die Wortwahl, die wohl eher der kinderkrippe entstammt als einer renomierten zeitung) ist. Wo wird dann Fler eingeordnet? Oder Frauenarzt? Oder KKS? Oder Rhymin Simon? Oder Jack Orsen? Oder Taktloz? usw. usf.

Henrike hat folgendes geschrieben:
An Sido, dessen Name für „superintelligentes Drogenopfer” steht und der gerne mit einer silbernen Totenkopfmaske durchs Leben geht, mußte selbst der letzte erkennen: Hip-Hop kann auch anders
das mit dem namen sollte der provozierte schocker sein, oder? *gg* na ich will doch hoffen wenn jemand über sido redet dann sollte sie oder er das wissen. Das Hip Hop auch anders kann müssten alle seit Notorious und 2Pac wissen und nicht seit dem kleinen Sido. tz

Henrike hat folgendes geschrieben:
Sind die Rap-Krieger jetzt nicht nur ordinär, sondern auch noch rechts?
DIE Rapper? wie ich sowas hasse. Bevor Fler sein Schandmaul in die Kamera gehalten hat waren Rechtsradikalismus und Hip Hop so vereinbar wie Klitschko in Strapzen. Als Hopper bekommt man regelmäßig auf die Mütze (oder auf den Hut). Egal obs die langen Haare sind oder die zu tief sitzende Hose - es gibt immer einen Grund. Also wie kommt Henrike auf die Idee gerade in diesem sehr speziellen Fall vom plaural reden zu können?

Henrike hat folgendes geschrieben:
In der Klamottenkiste von Aggro-Gründer Specter lag leider nur noch eine einzige Provokations-Garderobe herum
gut erkannt, aber diese erkenntnis ist auch nicht neu. Und wohl eher adaptiert.
Bushido ist übrigens auch aus dieser Kiste geklettert.

Henrike hat folgendes geschrieben:
Sogar die „Taz” gab Entwarnung: Flers Symbolspielereien liefen nur auf eines hinaus: „Hier will jemand sagen, daß er der Härteste ist.”
... andere waren klüger und gaben Fler wie bereits erwähnt keinerlei redaktionellen Raum, somit wurde Bobby einfach mal ignoriert. Weil ein aufschrei ja nur wieder promo wäre.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Ja als sich noch KKS und Samy gedisst haben. Da war der handere halt schwul und rappte wie ein Mädchen und oft ist das f-wort gefallen. Diese Art des banalen Anprangerns hatten ja FB mit "schwule mädchen" passend kommentiert. Aber das zog nicht mehr. War ausgelaugt. Also mussten die Aggro-Jungs einen drauf setzen.

Battle Rap = zwei Rapper messen sich durch gezielte wortwahl in einem battle. es gibt einen sieger und einen gewinner. ABER es gibt nur ein battle! das ist eine einmalige aktion. nicht über wochen und monate hingezogene antwort-tracks. das ist kein battle-rap. bushido hat also nicht die geringste ahnung von rap. vielen dank, jetzt haben wir es endlich schwarz auf weiß.

Und noch eins: warum ist den fitty so erfolgreich? die kinder kaufen seine platten wie blöde und bei em war es anfangs genauso. nur das ganze hat einen hacken. die deutschen kids verstehen bei einem lied vielleicht grad mal 2 wörter, dann können sie eventuell noch den refrain auswendig (wenn sie gut sind) das wars. die zwei wörter sind fuck und bitch.punkt.

Mentya hat folgendes geschrieben:
Ich muß sagen, dieser Artikel hat bei mir einen sehr faden Beigeschmack hinterlassen. Die "Aggro-Seite" wird sehr genau dargestellt, aber die andere Seite kommt ein bißchen zu kurz.
das seh ich genauso. Henrike macht genau das was sie bei der Matschbirne Bushido anprangert: sie hat nur 2 Kisten. Und selbst die hat sie nur oberflächlich betrachtet.

@Erziehung:
Mentya hat folgendes geschrieben:
Die Grundlagen müssen die Eltern legen.
Die Grundlagen? Erziehung ist Pflicht der Eltern. Wehrte vermitteln. angemessen Fordern. aber ein kind das den ganzen tag rtl2 guckt und ps2 zockt und mit den eltern lediglich verwandt ist und in der selben wohnung lebt und sonst keinerlei kontakt hat mit ihnen - das kann ja gar nicht anders.[/quote]
_________________
... den ich bin den tag und heute bin ich schwein ...





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
mentya
Marktschreier



mentya befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 245

offline

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Die Grundlagen? Erziehung ist Pflicht der Eltern. Wehrte vermitteln. angemessen Fordern. aber ein kind das den ganzen tag rtl2 guckt und ps2 zockt und mit den eltern lediglich verwandt ist und in der selben wohnung lebt und sonst keinerlei kontakt hat mit ihnen - das kann ja gar nicht anders.


Hi Tyler,
das was du meinst zählt bei mir noch zu den Grundlagen.

mentya
_________________
Kommt näher, noch näher, ganz nah!
Diese Revolution ist tanzbar!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
el davìd
Frisch eingefangen

Alter: 28

el davìd befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Salzburg
offline

BeitragVerfasst am: 13.08.2005, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also ich persönlich halt nix von ,,musikern'' wie sido...
Aber mal ehrlich : Des is auch nix anderes , als der kram von b-tight , fler , bushido , etc...Ich mein jetzt man sollte nicht ,,nur'' auf Sido zu sprechen kommen , wenn man schlechte musik erwähnt !
Ich schätz , die berliner hip hopper hams so an sich , dass sie sich , mittels ihrer texte , so aggressiv gegen alles mögliche äußern.
Find ich verdammt s...... !!!!
Die einzig geile band , die ich aus berlin kenne is eigentlich nur seeed cool.gif
_________________
Brötchen an die Macht !





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Lisa25
Frisch eingefangen

Alter: 27

Lisa25 befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 10
Wohnort: Landshut
offline

BeitragVerfasst am: 13.08.2005, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also:
Die Musik von Sido und co. is ja er allerletzte Müll.
Aber ich glaube, dass Sido im wahren Leben kein schlechter Kerl ist. Natürlich spielt er immer den Assozialen in der Öffentlichkeit...aber na ja...
Nur schlimm ist es, was er mit meinem Banknachbarn angestellt hat. Mitten im Unterricht rappt er mir ein paar Strophen von Sidos Songs vor...*nerv*...
Er hat weder Respekt vor Frauen, noch vor Lehrern, etc.

Aber ich glaube auch, dass die Eltern stark an dem Benehmen ihres Sprösslings selber schuld sind. confused.gif
_________________
"...dieses dumpfe Gefühl, diese Leere im Kopf
sowas kann uns nie passieren und was wäre wenn doch..."





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Autor Nachricht
*Borisa*
Frisch eingefangen

Alter: 27

*Borisa* befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Luxemburg
offline

BeitragVerfasst am: 14.08.2005, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hey!

Also ich finde das auch nur noch krank! Da gehts doch nur noch um Geld, Sex, Autos und Gold-Kettchen! Wenn so etwas im Radio läuft, mach ich es sofort aus, ist schön dass es auch noch gute Musik gibt, auch wenn es eher selten ist!
Also, so wie Fettes Brot es sagen: Kommando un-pimp my life!
_________________
*Wir Brötchen sind die Größten, die Schönsten, die Schlausten wink.gif*





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Tyler
Marktschreier

Alter: 35

Tyler befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 114
Wohnort: Berlin
offline

BeitragVerfasst am: 15.08.2005, 07:10    Titel: next round Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also David pass mal auf:
el davìd hat folgendes geschrieben:
Des is auch nix anderes , als der kram von b-tight , fler , bushido , etc...Ich mein jetzt man sollte nicht ,,nur'' auf Sido zu sprechen kommen , wenn man schlechte musik erwähnt !

1. Wird mir bestimmt jeder zustimmen das Fler doch noch mal was anderes ist, eben weil die Kartoffel sich mit Zitaten von braunen Gedankengut versucht ins Gerede zu bringen.
2. Ist das hier, wie der Titel schon sagt, der Sido-Tread. Will heißen, wenn du der Meinung bist zu den andern Jungs muss viel mehr gesagt werden, muss ein neuer Tread geöffnet werden.

el davìd hat folgendes geschrieben:
Ich schätz , die berliner hip hopper hams so an sich , dass sie sich , mittels ihrer texte , so aggressiv gegen alles mögliche äußern.
Also ich habs schon so oft gesagt, aber ich werde es auch nicht müde. Seit doch alle mal vorsichtiger mit euren Verallgemeinerungen!!! Woher nimmst du das Recht alle Berliner Rapper über einen Kam zu scheren? Hm? Denn in diesem Fall ist die Aussage schlicht und einfach FALSCH.

el davìd hat folgendes geschrieben:
Die einzig geile band , die ich aus berlin kenne is eigentlich nur seeed cool.gif
Das ist schade, dass du nur Seeed als einzige gute Band aus Berlin kennst. Nur haben sie 1.nichts mit Hip Hop zu tun. 2.sind sie eine Band, während du vorher von einzelnen Rappern geredet hast, 3.hast du Recht: Seeed sind wirklich erste Sahne, aber Berlin nur auf Seeed zu reduzieren wäre auch ungerecht den anderen Musikern gegenüber.

@Lisa: Hex Lisa - spiel doch deinem Banknachbarn mal ein wenig FB vor, vielleicht kannst du ihn ja zu "uns" holen. Wenn er sich aber nicht bessert, dich beleidgt oder irgendwie daneben benimmt: setz dich um und beschwer dich bei deinen Lehrern, beim Direktor und/oder bei deinen Eltern exclaim.gif
_________________
... den ich bin den tag und heute bin ich schwein ...

Zuletzt bearbeitet von Tyler am 15.08.2005, 07:13, insgesamt einmal bearbeitet





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
  Seite 10 von 10    Erste    <    5    6    7    8    9    10  
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Just Small Talk -> Thema: Sido?

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
  Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Interview: "Hip Hop braucht Type... Wiebke Fernsehen / Radio / Presse 1 21.08.2005, 09:48 Letzten Beitrag anzeigen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group