Webdesign, Webentwicklung, client- und serverseitige Programmierung, Fotografie, Typografie und mehr gibt's hier :)

  HauptseiteDein ProfilPrivate Nachrichten lesen und verwaltenSucheKalender mit allen Terminen rund um die BroteKarte auf der du die Wohnorte unserer Mitglieder einsehen kannstBilder von unseren MitgliedernDownloads von Mitschnitten, Wallpapers, ect.
::  Registrieren   ::  Login  ::  Einsteigertutorial  ::  Mitglieder  ::  FAQ  ::





Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Just Small Talk -> Thema: Es geht mir gut, wenn mich gute Musik geflasht hat! (Konzis)

Registriere Dich um antworten zu können.
Für einen ausführlichen Einstieg im Umgang mit Foren, schaue in unser Einsteigertutorial.

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
  Seite 2 von 2    <    1    2  

Autor Nachricht
mi.a
Besserwisser

Alter: 30

mi.a ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anmeldungsdatum: 01.05.2005
Beiträge: 82
Wohnort: essen
offline

BeitragVerfasst am: 02.07.2005, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

heute is in bonn auch nen umsonst und draußen festival ("rheinkultur") mit u.a. moneybrother, farin urlaub und noch soooo vielen anderen. aber die beiden ziehen mich da besonders hin. naja mal sehen, wie es wird. is noch jemand von euch da?
_________________
Es kommt schon vor, da wünscht ich, ich wäre wieder ein kleines Kind!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wurzelchen
Marktschreier

Alter: 35

Wurzelchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.02.2005
Beiträge: 113
Wohnort: Nähe Nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

"Les les Babacools, Les les Babacools...."



haben gestern in Schweinfurt den Stattbahnhof zum Schwitzen gebracht..und Spiderwoman und ich (plus eine sehr nette Studienfreundin von mir, die in Schweinfurt wohnt und sich dort zum Glück auskennt)waren mit dabei woohoo.gif
Das Konzert (das übrigens unser drittes war) war wie immer einfach der Hammer. Anfangs hatten wir ja etwas Angst wegen dem Publikum, denn schließlich war in Schweinfurt ja Honky Tonk und somit viele nicht mehr ganz nüchterne Leute unterwegs und Les Babacools der Abschlussknaller des Abends. Aber es kam nicht so. Zwar kannten die meisten Leute die Babacools nicht, ließen sich aber schnell von der guten Laune und der tanzbaren Musik anstecken. Und so war es echt nen super Konzert. Fast alle meine Lieblingslieder wurden gespielt und der Funke wink.gif sprang mal wieder gleich über. Etwas vermisst haben wir Sad boy und Triunfar. Aber Spiderwoman und ich werden ja in den nächsten zwei Monaten noch so einige Babacools Konzerte besuchen und da werden die ja dann vielleicht gespielt biggrin.gif
Also mein Tipp an alle, die gerne rocken, tanzen, springen, singen und das zu guter, abwechslungsreicher, ehrlicher Musik..."Les les Babacools, Les les Babacools" kopfhoerer.gif

Tourdaten sind unter http://www.lesbabacools.com/

zu finden, click it!
_________________
Auch Anarchisten kämmen nachts heimlich ihr Haar... (Rainald Grebe)





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
mi.a
Besserwisser

Alter: 30

mi.a ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anmeldungsdatum: 01.05.2005
Beiträge: 82
Wohnort: essen
offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2005, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

also, bonn war sehr gut. hab leider nciht so viele bands sehen könne, wiel unsere anriese länger als erwartet gedauert hat, erst haben wir ne bahn verpasst und mussten ne stunde auf die nächste warten und dann war die bahn defekt, sodass sie mit geschätzten 10 km/h von dusiburg nach bonn innerhalb von 3-4 stunden gezuckelt is...
dafür wars auf dem festival ganz gemütlich, habe doves, fedder, the bosshoss und farin urlaub gesehen. alles serh nett und stimmungsvoll, vor allem das publikum bei farin urlaub. wir standen mittendrin und mussten ca. 10 minuten nach beginn die masse verlassen, weil es echt unerträglich heiß, eng und vor allem unruhig und chaotisch war. nicht, dass ich da wa sgegen hätte, aber mit rucksack und allem bepackt noch 1000 von ellebogen ins gesicht, magen und sonstwohin zu bekommen, war nciht so meine absicht...
aber, wie gesgat, sehr geiler auftritt, auch wnen ich noch nie nen begeisterter farin urlaub fan war, fand ich das konzert schon sehr geil. außerdem war es ja umsonst und somit hat es sich echt gelohnt, den langen weg in kauf zu nehmen.
worüber ich im endeffekt sehr bestürzt und tottraurig bin ist, dass wir aufgrund der langen hinfahrt den tollen moneybrother verpasst haben cry.gif das hat mich so gewurmt... aber kann man leider cniht ändern.
also jeder, der nächstes jahr die möglichkeit hat zur rheinkultur nach bonn zu fahren, sollte sie warnehmen. egal, ob gute oder schlechte bands, die atmosphäre und location is schon ganz cool.
wen es interessiert, welche bands noch so gespielt haben, kann hier mal gucken: www.rheinkultur.com
liebe grüße, mi.a
_________________
Es kommt schon vor, da wünscht ich, ich wäre wieder ein kleines Kind!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Spiderwoman
Moderatorin

Alter: 35

Spiderwoman ist auf einem guten Weg
Anmeldungsdatum: 20.12.2004
Beiträge: 1198
Wohnort: Nähe Nbg.
offline

BeitragVerfasst am: 04.07.2005, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Aaaalso: Wie Wurzelchen ja schon berichtet hat, waren wir am Samstag mal wieder bei den Babas. Und dabei hätte ich fast nicht hingekonnt, weil es mir am Samstag morgen leider ziemlich bescheiden ging. Aber dank einer Lastwagenladung homöopatischer Medikamente und der Beschwörung meiner Selbstheilungskräfte mithilfe einer Voodoo-Puppe in Spinnchenform war meine Gesundheit bis zum Abend wieder soweit hergestellt, dass ich doch den Weg nach Schweinfurt antreten konnte. woohoo.gif Die Babas haben natürlich wieder mal gerockt ohne Ende und auch das Publikum - inklusive oscarverdächtigen Ausdruckstänzern und junggebliebenen Erwachsenen, die anscheinend von Musik und Bühnenperformance schwerlich angetan waren - hat uns positiv überrascht. Ich hatte mir ja eigentlich vorgenommen, mich mit körperlicher Ertüchtigung mal ausnahmsweise vornehm zurückzuhalten, weil es mir zuvor nicht so gut gegangen war... hab ich natürlich nicht geschafft! biggrin.gif
Also, alles in allem wieder mal ein sehr nicer Abend (auch wenn ich aufgrund des doch recht langen Heimwegs erst um ca. 5.00 Uhr daheim war...).
We're gonna burn, burn, burn down Babylon with muuusic... kopfhoerer.gif


Lieben Gruß,
das Spinnchen (still poposchwinging)

P.S.: Und danke an die anderen für eure Berichte! smile.gif
@ nube: Ja, Jahcoustix ist live immer sehr toll - ob zusammen mit der Band (Dubios Neighbourhood) oder alleine, "nur" mit seiner Gitarre. Auch hier lohnt sich ein Blick auf die sehr schick anzusehende Homepage! wink.gif
_________________
In der Not ist FETTES BROT dein Rettungsboot!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Spiderwoman
Moderatorin

Alter: 35

Spiderwoman ist auf einem guten Weg
Anmeldungsdatum: 20.12.2004
Beiträge: 1198
Wohnort: Nähe Nbg.
offline

BeitragVerfasst am: 30.07.2005, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Liebe Freunde gepflegter musikalischer Unterhaltung!

Auch wenn sich hier niemand außer uns an diesem Thema beteiligen möchte (tsü... ), fühlen wir uns von einem inneren Drang dazu genötigt, wieder mal einen begeisterten Bericht zum gestrigen Abend zum Besten zu geben.
Babacools, die Zweite! woohoo.gif
Auch auf die Gefahr hin, dass sich die netten Münchner schon langsam von uns verfolgt fühlen uhoh.gif , konnten wir nicht widerstehen, dem Ruf der Babacools nach Erlangen zu folgen. Obwohl unser beider Gesundheitszustand - nach dem Genuss eines fragwürdigen Eiskaffees bei der Mafioso-Bäckerei von umme Ecke - mehr als zu wünschen übrig ließ, machten wir uns leicht verspätet (und deswegen leicht panisch) auf den Weg, um hoffentlich und mit viel Glück noch eine der bestimmt letzten Karten für dieses EVENT zu ergattern! shock.gif
Dort angekommen stellte sich dann heraus, dass die Lokalität nur von 14-17-jährigen Usher- und Beyoncé-Doubles bevölkert wurde. Zur Erklärung sollte man vielleicht erwähnen, dass es sich offiziell um eine Schools Out-Party zum Ferienbeginn handelte. Nachdem uns bewusst geworden war, dass wir beide den Altersdurchschnitt um glatte 2 Jahre in die Höhe schnellen ließen und wir schließlich auch noch von der Teschno-Runde des Djs aus dem Raum verscheucht wurden, fanden wir glücklicherweise heraus, dass das eigentliche Konzert in der viel kleineren Clubbühne stattfinden sollte, wo wir uns auch gleich hinflüchteten. Dort empfingen uns leider nicht die von uns erwarteten jubelnden Menschenmengen, sondern lediglich ca. 10 Leutchen, die mehr oder weniger motiviert dort rumhingen und auf den Beginn des Konzertes warteten. Als es dann losging, hatten sich immerhin so an die 30 Leute vor der Bühne eingefunden - leider in einem dezent-unaufdringlichen Abstand von etwa 5 Metern. Deshalb mussten wir uns wohl oder übel opfern und zusammen mit 3 anderen Tanzwilligen die 1. Reihe aufsuchen, damit die armen Babas sich nicht ganz verloren vorkommen mussten. Trotz der Zurückhaltung des Publikums schafften sie es wieder mal, das Beste rauszuholen und 200% zu geben, wodurch sich nach und nach auch die Skeptiker anstecken ließen. Und so gingen wenigstens die ersten 4 Reihen ganz gut mit. Dass die Babas wirklich was Besonderes sind, bewiesen sie wieder mal, indem sie sich - so wie vielleicht manch andere Band - dadurch nicht die Stimmung vermiesen ließen. Statt schlecht gelaunt ihre Standardshow abzuliefern, starteten sie ungewöhnliche Aktionen, die nur mit einem so kleinen Publikum möglich sind. Eines der Highlights war definitiv der "Battle-Kreis" der 3 Sänger/MC's inmitten des Publikums! 00000298.gif
Und sogar der Spinnchen-Kreislauf machte mit, sodass die geplante Ohnmachtsattacke zur Belustigung des Restpublikums leider entfallen musste... cool.gif
Abschließend bleibt uns nur noch zu sagen, dass wir hoffen, dass uns die Babas nicht entgültig für verrückte Verfolger-Stalker-Fans erklären, wenn wir nächste Woche (auf dem Weinturm Open Air) bei ihrem Konzert wieder strahlend an vorderster Front anzutreffen sind und in gekonntem Kinder-Spanisch und -Französisch die Texte mitsingen. biggrin.gif redface.gif
Aber wir können ja schließlich auch nichts dafür, dass sie so oft in unserer Nähe auf Tour sind! Denn wenn wir uns mal einer ihrer grandiosen Auftritte entgehen lassen würden, würden wir das im Nachhinein sicher bereuen! Wir können eben nicht anders... redface.gif love-smiley-021.gif

Groovy Grüße,
die 2 Verfolgerinnen Wurzelchen & Spinnchen wink.gif
_________________
In der Not ist FETTES BROT dein Rettungsboot!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wurzelchen
Marktschreier

Alter: 35

Wurzelchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.02.2005
Beiträge: 113
Wohnort: Nähe Nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 01.08.2005, 03:07    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo... hallo.gif ... wir sind's... schon wieder... redface.gif

Heute bot sich endlich die einmalige Gelegenheit, unser bisher noch nicht so recht ausgefeiltes Kinderfranzösisch aufzupolieren!
Aufgrund der vielversprechenden Beschreibung im Programmheft des diesjährigen Bardentreffens schnürten wir mal wieder unsere Tanz(turn)schuhe und begaben uns Richtung Nürnberg, um Augen- und Ohrenzeugen des angekündigten Babylon Circus-Konzert-Spektakels zu sein! Und wir wurden nicht enttäuscht! 00000298.gif Umsonst und draußen wurde uns tatsächlich ein Augen- und Ohrenschmaus der Extraklasse geboten: Eine schmissig-explosive Mischung aus Reggae, Ska, Jazz, Dub und Punk in französischer und englischer Sprache, sowie ihrem Namen alle Ehre machenden pantomimisch-clownerinisch-ausdruckstänzerischen Einlagen. Besonders verzückend waren die (grammatikalisch einwandfreien! shock.gif) mit original französischem Akzent gewürzten deutschen Publikumsansagen des Frontsängers (arrow.gif Das nächstö Lied ist ein... wie sagt man in Deutschland?... "Isch-liebö-disch"-Lied! love-smiley-021.gif)
Auch Freunde - und vor allem Freundinnen biggrin.gif - von Wuschelhaarfrisuren und Oben-Ohne-Freikörperkultur kamen nebenbei noch voll auf ihre Kosten! redface.gif
Zum Wohle der deutsch-französischen Freundschaft scheute sich das komplette 10-köpfige Ensemble nicht einmal davor, als krönenden Abschluss noch eine ausgiebige musikalische Runde durch das begeisterte Publikum zu drehen! (wir fragen uns bis jetzt, wie es der spärlich bekleidete Sänger mit dem entzückenden französischen Akzent geschafft hat, aus der tosenden Mädchen-... äh... Menschenmenge wieder unversehrt rauszukommen! shock.gif)
Also, alles in allem wieder mal ein sehr gelungener Abend (mal abgesehen vom Bahnschienenersatzverkehrzwischenfall auf dem Heimweg...)!

Hiermit verleihen wir die Goldene Ehrenfrikadelle für besondere Verdienste im Bereich der deutsch-französischen Völkerverständigung an... Babylon Circus! *applaus*

(für alle Freunde verspielter Homepages lohnt sich ein Besuch bei den frischen Franzosen auf Babylon Circus.com!)


Au revoir nos amis, bonne nuit et douces rêves, a bientôt,
les persécutrices Racine et Araignée wink.gif (die sich nicht zu schade sind, mit ihren nicht mal mehr rudimentär vorhandenen Schul-Französisch-Kenntnissen zu protzen)

P.S.: Auf diesem Wege suchen wir für morgen noch eine Mitfahrgelegenheit nach Lyon! biggrin.gif
_________________
Auch Anarchisten kämmen nachts heimlich ihr Haar... (Rainald Grebe)





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wurzelchen
Marktschreier

Alter: 35

Wurzelchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.02.2005
Beiträge: 113
Wohnort: Nähe Nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 10.08.2005, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wie schon angedroht… äh… angekündigt und sicher schon sehnlichst erwartet (zumindest vom Keks? hallo.gif ) folgt nun mit leichter Verspätung unser Bericht zum diesjährigen Weinturm Open Air! (um etwas professionelle Distanz zu gewinnen und die objektive Neutralität zu wahren, mussten wir einige Tage verstreichen lassen… redface.gif )

Für uns eröffnet wurde das Festival durch unsere Nürnberger Local Heroes Yohto - eine wundervolle Reggae-Dub-Jazz-Ska-Mischmasch-Kapelle, die kein Tanzbein stillstehen lässt!
Danach gönnten wir uns eine kleine Pause, während der wir stets bemüht waren, uns vor einem schwer angetrunkenen, mittelalterlichen Großstadtindianer ("Der Boden hier is so schief, gell?!" ) und einem nicht minder angetrunkenen, ebenfalls mittelalterlichen midlifecrisis-geplagten Hobbyphilosophen, der ausgerechnet uns dazu auserkoren hatte, mit ihm über sein Lebenstrauma und zu Herzen gehende Themen, wie z.B. das Leben nach dem Tod zu sprechen, zu flüchten. Entnervt begaben wir uns deshalb wieder Richtung Bühne, um dort aus sicherer Entfernung den Rock'n'Rollern der Band Jordan's Drive zu lauschen, die aber unserer Meinung nach eindeutig zu viel Geklautes (= Gecovertes) zum Besten gaben. Erträglich wurde das Ganze nur durch die groovigen Italiener im Pizzastand gegenüber, die ihren Pizzateig rhythmisch durch die Luft warfen und vor Tanzen kaum mehr in der Lage waren, die Bestellungen entgegen zu nehmen. lol.gif
Nach einer ziemlich langen Umbaupause betrat endlich der grandiose Martin Jondo - nur begleitet von seiner Gitarre und dem Pyro-Anheizer (der schon im letzten Jahr mit Mellow Mark auf dem Weinturm zu Gast war) - die Bühne. Beeindruckend, wie man mit einer derart minimalistischen Show so ne tolle Atmosphäre erzeugen kann!
Außerdem stammte von ihm der Satz des Abends: "Hey people, do you love Reggae-music?" Publikum: "Kreisch!!!" (natürlich). Martin Jondo: "Oh yes, today everybody loves Reggae-music, but do you live Reggae-music??" 00000298.gif
Und dann - nein, wir haben immer noch nicht genug! biggrin.gif - wieder mal das Highlight des Abends: … *trommelwirbel*… Die Babacools! Eigentlich dachten wir ja, dass wir uns jetzt langsam aber sicher einen kleinen Babacools-Overkill einfangen würden, aber wir wurden wieder vollends mitgeschnackt! Irgendwie schaffen sie es immer wieder, neue Akzente zu setzen und durch stetiges Playlist-Shuffle genug Abwechslung zu garantieren. Derselben Meinung waren offenbar einige Gogo-Girls (von Caramelo liebevoll die neuen "Babacools-Praktikantinnen" getauft), die sogleich und zur Überraschung aller Beteiligten die Bühne enterten und dort mit äußerst beherztem Einsatz v.a. das männliche Publikum begeisterten. ( <= jugendfreie Darstellung ihrer Performance)
Nur vielleicht hätte ihnen mal jemand sagen sollen, dass es etwas Fehl am Platz ist, zu einem Anti-Kriegs-Song sexy-hexy-mäßig seinen Booty zu shaken… confused.gif
Besonders genial war auch die Spontan-Session mit Martin Jondo, Pyro und den Babacools Caramelo und Lobstarr (dem zufälligerweise eine der wundertollsten Stimmen dieses Planeten gehört love-smiley-021.gif ).

Furios ging es am Samstag Abend weiter mit Culcha Candela (die es übrigens ihrerseits vorzogen, die Gogo-Girls dezent von einem grimmig dreinblickenden Security entfernen zu lassen… badgrin.gif ). Leider etwas kurz, aber nicht minder schmissig legten sie eine flotte Sohle auf’s Parkett. Die Mischung aus alten und neuen Songs machte Appetit auf’s neue Album (Release: 29.08.) und die kommende Tour im Herbst! Gemindert wurde der Konzertgenuss nur durch eine Glasbierkrugschwänkende, einer Lungen-/Nierenbeckenentzündung nahe (weil bei ca. 8° C trägertopbekleidete) und wohl leicht alkoholvergiftete Frau, der wir ständig ausweichen mussten, damit sie uns weder mit ihrem Bierkrug irgendwelche Zähne ausschlägt, noch uns mit ihrem Bier besudelt oder uns auf die Schuhe kotzt. confused.gif

Soweit bis hier, kleiner Zeitsprung:
Sonntag, 19.30 Uhr, Wolken ziehen auf, der Himmel verdunkelt sich…
Auf dem Weg Richtung Festivalgelände werden Wurzelchen und Spinnchen Zeugen eines Weltuntergangs-Wetter-Spektakels der Extraklasse: Im Auge des Sturms und der sintflutartigen Regenfälle tauchte die durchbrechende Sonne plötzlich ein kleines Stückchen des Himmels in ein geheimnisvoll-güldenes Licht. Da war uns klar: Moneybrother hatte soeben das Festivalgelände erreicht!
Genau zu Beginn des Konzertes (!!) versiegte der Regen und wir konnten uns von dem störenden Ballast der Kapuzen befreien und ganz ungestört unsere Herzen (und kalten Füße) von der zutiefst berührenden Darbietung des Herrn Wendin und seiner famosen Band erwärmen lassen! Auch auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen sollten - es ist die reine Wahrheit: Moneybrother sehen und sterben…
Wir werden dem Veranstalter auf ewig dankbar sein, dass er diese mission impossible possible gemacht hat, die Soul-Schweden auf so ein kleines Festival in die fränkische Provinz zu locken.
Zu unserer Bestürzung waren wieder mal recht wenige Leute da - diese waren aber dafür umso begeisterter und selbst die männlichen Fans konnten jedes Woohoo mitsingen! Die Band schien sich auch recht wohlgefühlt zu haben, was zur Folge hatte, dass zwei euphorische Mädels (nicht wir!) nach dem Konzert sogar noch den Keyboarder auf dem Festivalgelände überwältigen und zu einem gemeinsamen Foto "überreden" konnten. wink.gif
Den Wettermagier mit der (immer noch perfekt sitzenden) Wuschelfrisur konnten wir zwar nicht mehr erspähen , jedoch schenkte er uns einen entspannten Nachhauseweg mit sternenklarem Funkelhimmel ohne Trübsinns-Regen!
In ewiger Dankbarkeit, tiefer Verehrung und aufrichtiger Liebe werden wir immer gerne an dieses Konzert zurückdenken! Wer weiß, ob wir uns jemals wieder sehen…


Verzückt-wehmütige Grüße,
die Schweden-Sisters a.k.a. die babacoolen Verfolgerinnen a.k.a. die verwurzelte Spinne & die versponnene Wurzel

P.S.: Oh… gegen Ende ist uns wohl unsere Objektivität doch wieder etwas abhanden gekommen. redface.gif
arrow.gif Sachdienliche Hinweise bitte an "Aktenzeichen XY… eingedöst", Ihre örtliche Polizeidirektion oder per PN an Spinnchen oder Wurzelchen. Vielen Dank!
_________________
Auch Anarchisten kämmen nachts heimlich ihr Haar... (Rainald Grebe)





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
chaze
Moderator

Alter: 32

chaze befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beiträge: 691
Wohnort: nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 25.08.2005, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Spinnchen+Wurzelchen!

WAs haltet ihr so vom diesjährigen chiemsee? Ich fand die Babacools dieses JAhr leider nicht so hammermäßig - bin sogar frühzeitig gegangen redface.gif

Dafür haben mir diesmal Zoe (sehr gut) und Gentleman (Ich glaub das war sein nettester Auftritt den ich bis jetzt gesehen hab) viel besser getaugt als sonst...

vollständiger Bericht folgt!

lg
chaze
_________________
Ich bin`n TEUFEL - und du bist`n GOTT!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wurzelchen
Marktschreier

Alter: 35

Wurzelchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.02.2005
Beiträge: 113
Wohnort: Nähe Nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 26.08.2005, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Unser Bericht folgt auch in Kürze, die Anfänge sind gemacht, aber wir sind im Moment sehr beschäftigt..
Dennoch nicht zu beschäftigt, um mal nen Anschiss nach Nürnberg zu senden!
Waaaaaaaaaas????? shock.gif Du hast dir die Babacools nicht bis zum Ende angesehen!!?? Da reicht aber ein redface.gif nicht aus!!!! Da haste echt was verpasst...

Das leicht empörte Wurzelchen
_________________
Auch Anarchisten kämmen nachts heimlich ihr Haar... (Rainald Grebe)





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Spiderwoman
Moderatorin

Alter: 35

Spiderwoman ist auf einem guten Weg
Anmeldungsdatum: 20.12.2004
Beiträge: 1198
Wohnort: Nähe Nbg.
offline

BeitragVerfasst am: 31.08.2005, 01:45    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Lieber chaze, danke dass du uns durch deine Frage die Legitimation erteilt hast, wieder mal in diesem Thread unser innerstes Konzertliebhaberherz nach außen zu kehren... redface.gif wink.gif

Wie in dem offiziellen Programmheft schon so verlockend angekündigt, begannen wir am Donnerstag unser Chiemsee-Reggae-Journey mit "einer entspannten Fahrt mit der deutschen Bahn", wo wir doch gleich von einer freundlichen Mitreisenden für eine "Schulklasse auf Klassenfahrt" gehalten wurden... lol.gif (wie schmeichelhaft)
Nachdem wir diesmal glücklicherweise nicht die wahnwitzige Idee von vorletztem Jahr wieder aufgegriffen hatten, nicht mit dem Shuttlebus zum Gelände zu fahren, sondern mit all unserem Gepäck zum Campingplatz zu laufen (!), konnten wir relativ entspannt und fast im Vollbesitz unserer Kräfte unser Zelt aufschlagen.
Furios ging es für uns los mit dem Konzert der Heidelberger Band Irie Revoltés (während unsere Freundin vor der Hauptbühne stand und sich das Konzert von Ozomatli ansah, die sie für die Ohrbooten hielt... lol.gif ), die sogar ihren eigenen Fanclub (inklusive "Heidelberg Massive"-Transparenten) dabei hatten. Uns hat der Mix aus Ska, Reggae, Rap und sonstigem Gedöns sehr zugesagt - obwohl wir uns das ganze Konzert über fragten, ob der Keyboarder aufgrund der frappierenden Ähnlichkeit nun wirklich mit dem Blumentopf-Roger verwandt war??
Danach ging's weiter mit Culcha Candela, die wir mit dem neuen Programm ja bereits auf dem Weinturm Open Air erleben durften. Auch diesmal war der Auftritt leider recht kurz, aber das Trommel-Solo von Larsito war wie immer allererste Sahne! 00000298.gif Leider ließen sich die Leute, die gekommen waren, kaum zum Tanzen - dafür aber umso mehr zum Mitklatschen rolleyes.gif - animieren.
Um den abendlichen Auftritt von Gentleman ertragen zu können (sörry, aber wir kennen ihn eben aus weitaus besseren, weil energiegeladeneren Zeiten...), versuchten wir, uns mit unseren mitgebrachten Spirituosen in die passende Stimmung zu versetzen, was uns aber nur zum Teil gelang. Dennoch waren wir von dem Konzert noch recht positiv überrascht, da der liebe Herr Otto immerhin 2 Stücke (!) - nämlich die Zugaben Runaway und Leave us alone - in der schmissigen Version zum Besten gab!
Am nächsten Morgen wurden wir liebevoll vom auf unser Zeltdach herabprasselnden Regen geweckt. Davon ließen wir uns natürlich die Stimmung nicht vermiesen und machten uns auf den beschwerlichen, weil matschigen Weg zur Bühne, wo wir uns die Berliner Ohrbooten ansahen, von denen v.a. unsere Freundin überaus verzückt war. Wir selbst fanden's ganz ok, aber auch nicht überragend. Danach gab's erstmal eine große Verwirrung um die Running-Order, die ständig geändert wurde. confused.gif
Nachdem wir aber rausgefunden hatten, dass Natty Flo (bei dem wir ja eigentlich auf prominente Gastauftritte gehofft hatten) auf der Hauptbühne spielte, entschlossen wir uns letztendlich doch für den Auftritt von Silly Walks (bei denen wir ja eigentlich auf prominente Gastauftritte gehofft hatten...). Leider war dies auch gleichzeitig unser Aufreger des Abends: Zum wiederholten Male fühlten wir uns doch leicht ver...äppelt, da bei dem in ihrem Namen stattfindenden Auftritt keiner von beiden Silly Walkern anwesend war. spion.gif frown.gif Anscheinend hatten sie wieder mal einen SW-Praktikanten im Gepäck, der an ihrer Stelle aufgelegt hat. Um unsere Empörungen nachvollziehen zu können: Das war nicht das erste Mal… motz_6.gif
In der Schlammwüste sahen wir uns dann noch die ersten paar Lieder von Patrice an (wie immer bezaubernd - zum Glück können wir im Dezember noch mal ein ganzes Konzert von ihm sehen!).
Dann mussten wir uns aber auch schon beschwingt auf den Weg zur Zeltbühne zu den Babacools
( biggrin2.gif ) machen, deren Auftritt blöderweise fast gleichzeitig stattfand. Aus Rücksichtnahme auf alle Mitleser verzichten wir an dieser Stelle auf eine detailliertere Beschreibung des Konzertes… erleuchtung.gif Es sei nur soviel gesagt: Im Gegensatz zu gewissen teufelichen Frikadellenmitbewohnern haben wir keinen Grund zur Klage! Hinreißende gesangliche Darbietungen (mit topaktuellen, an das Weltgeschehen angepassten Textveränderungen!), mitreißende tänzerische Einlagen, herzzerreißende Publikumsansagen usw. sprechen für sich! cool.gif
Berauscht vom Konzert begaben wir uns nach draußen, um mit einem Ohr dem Auftritt von Schondapol (a.k.a. Sean Paul) und mit dem anderen dem Gemecker unserer Freundin über denselbigen zuzuhören. Nach allen Horrorgeschichten, die wir vorher über seine nicht vorhandenen Live-Qualitäten gehört hatten, waren wir doch recht überrascht, dass er gar nicht während des Auftrittes mehrmals hinter die Bühne in sein Sauerstoffzelt gehen und dort aus seinem goldenen Kelch trinken musste! (ach nee, das war ja der Sänger von Korn - vor einigen Jahren auf Rock im Park… badgrin.gif )
Trotz unseres durch die Babacools physisch und psychisch schon leicht angegriffenen Zustands ging es danach noch schmissig weiter mit dem DJ-Urgestein David Rodigan und General Levy (wo wir ja eigentlich auf prominente Gastauftritte gehofft hatten…). Mit letzter Kraft ließen wir uns von ihnen dazu mitreißen, unsere nassen Füße noch restlos wund zu tanzen. Im strömenden Regen ging es dann rutschig-flutschig durch den Matsch zurück zu unserem bereits leicht stockenden Zelt.
Am Sonntag wollten wir uns eigentlich beNuts anschauen, wurden aber in der Toilettenschlange des wunderbaren TSV-Klowagens gefangen gehalten. Dort stellten wir allerdings von weitem fest, dass der Sänger ohnehin nicht singen konnte, was uns über das Verpassen hinwegtröstete.
Pünktlich zu House of Riddim konnten wir uns wieder an unserem Lieblingsplatz vor der Bühne einfinden, wo wir auf die angekündigten prominenten Gastauftritte warteten, die diesmal - wenn auch mit leichter Verspätung - tatsächlich eintrafen! shock.gif Mellow und Pyro! Aber auch die erste Hälfte des Konzerts mit Uwe Banton, dem Honigkuchenpferd Jahcoustix und Conscious Fiah (?) hat uns dufte gefallen!
Danach begingen wir einen folgenschweren Fehler! Wir wagten es, den Platz vor der Bühne zu verlassen, uns etwas zu Essen zu kaufen und uns von unserer abreisenden Freundin theatralisch zu verabschieden. Leider hatten wir nicht damit gerechnet, dass sich das komplette Festivalpublikum währenddessen in der Zeltbühne versammelt hatte, um dem extra für den Chiemsee reggae-inspirierten Set der Blue Man Group ihre Aufmerksamkeit zu schenken. Weder das Spinnchen konnte im völlig überfüllten Zelt seine acht Beine unterbringen, noch gelang es Wurzelchen, dort Wurzeln zu schlagen. Alle sind auf Jams und im Zelt und wir stehn nur da draußen! heul.gif
Mit ein paar übrig gebliebenen Ausgestoßenen bekamen wir so zumindest zufällig mit, dass der Auftritt von Lady Saw vorverlegt worden war. Andächtig lauschten wir so im zunehmend strömenden Regen eine knappe Stunde lang (länger dauerte das Konzert nämlich nicht) dem lieblichen a capella-Gesang und den verschweinten Sprüchen dieser insgesamt doch recht sympathischen Dame, die für uns zumindest musikalisch das Festival abschloss.
Völlig durchnässt suchten wir Zuflucht und trockene Klamotten (vor allem Socken!!!) in unserem Zelt. Von dort konnten wir uns noch über die Tatsache aufregen, dass der Headliner des Abends - Julian Marley - sein Programm zum Großteil mit Liedern seines Vaters füllte.
Ziemlich mitgenommen (u.a. von den nächtlichen Randalen), verschlammt und müde traten wir dann am Montagmorgen sehr früh die Heimreise an.

Fazit: Was uns nicht umbringt…beschert uns wenigstens ne spätsommerliche Erkältung (zumindest dem Wurzelchen)!

Verregnete Festivalgrüße,
Survival-Spinnchen & Wildnis-Wurzelchen


P.S.: Getrübt wurde das eigentlich friedliche Festival von den leider schon traditionell gewordenen Sonntagnacht-Randalen, dem rattenfängerlichen "Coke Fridge"-Stand, Antischlamm-Maßnahmen lediglich vor den Sponsorenständen, überdrehtem VIVA-Gülli-Moderatorinnenbesuch im Schickimicki-J.Lo-Zigeunerinnen-Outfit, das diesmal zutiefst hässliche Festivalbändchen (die Werbung ist größer als der Festivalschriftzug!! daumenrunter.gif ), schlechte Organisation bezüglich der Running Order und zu viele Leute, die sich weitaus mehr für Mallorca-Ballermann-Party als für die Musik interessierten rolleyes.gif . Das Übliche eben.
Aber durch solche Kleinigkeiten lassen wir uns doch die Stimmung nicht vermiesen! wink.gif
_________________
In der Not ist FETTES BROT dein Rettungsboot!

Zuletzt bearbeitet von Spiderwoman am 31.08.2005, 01:47, insgesamt einmal bearbeitet





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
strizi
Marktschreier

Alter: 33

strizi befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 106
Wohnort: Tirol und Wien
offline

BeitragVerfasst am: 03.09.2005, 01:45    Titel: Die Toten Hosen Unplugged Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo liebe Leute!

Heute hatte ich die große Ehre (und Freude) beim MTV unplugged der Toten Hosen im Wiener Burgtheater dabeizusein! Ja, ich weiß, die Toten Hosen sind wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber ich sag's euch ... das Burgtheater mit seiner megageilen Akustik (und 1200 ausgeflippte Leute vor so "nobler" Kulisse, einfach nur witzig biggrin.gif) und die Hosen mal teilweise etwas ruhiger ... ein absoluter Traum! Ich habe heute schon alle Gefühlslagen durch - von freudigem Auszucken bis traurigem Zusammenzucken!

Ich weiß ja nicht, wer von euch ab und zu die Hosen hört, aber ich kann euch das Unplugged (sobald es ausgestrahlt wird) nur empfehlen! Ihr werdet überrascht sein, wie schön "Eisgekühlter Bommerlunder" klingen kann.

Tja, war einfach ein wundervoller Abend mit den Jungs (die so nervös waren, dass sie 4 Songs am Ende nochmal spielen mussten - Campino hat zB bei nem Song einfach ne ganze Strophe vergessen biggrin.gif) und das wollt ich jetzt einfach nur los werden! Denn das war heute wirklich Musik, die mich geflasht hat (ich hoffe, sie verliert auf der DVD ihren Zauber nicht)! Werd jetzt schlafen gehen und ausnahmsweise mal nicht von den Broten träumen wink.gif

Gute Nacht!





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wurzelchen
Marktschreier

Alter: 35

Wurzelchen befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.02.2005
Beiträge: 113
Wohnort: Nähe Nürnberg
offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2005, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Oh das freut mich, dass sich mal jemand außer Spiderwoman und mir an diesem wundervollen Thema beteiligt!! biggrin.gif
Eigentlich sind die Toten Hosen eher nicht mein Fall, aber genau dieses Thema kann einen ja für Bands oder neue Seiten einer Band aufmerksam machen! Kann mir vorstellen, dass ein Unplugged Konzert ein grandioses Erlebnis ist, vor allem bei Bands, die sonst nur härtere Töne anschlagen!
Steht schon fest, wann das Konzert bei Mtv ausgestrahlt wird?
Liebe Grüße,
Wurzelchen
_________________
Auch Anarchisten kämmen nachts heimlich ihr Haar... (Rainald Grebe)





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
strizi
Marktschreier

Alter: 33

strizi befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 106
Wohnort: Tirol und Wien
offline

BeitragVerfasst am: 05.09.2005, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nein, noch nicht. Die DVD soll im November (ja, ja, Weihnachten steht vor der Tür wink.gif) veröffentlicht werden, weiß aber nicht, ob sie das ganze vor oder nach der Veröffentlichung ausstrahlen. Sobald ich was neues höre, werd ich aber bescheid sagen, weil's wirklich schön war/is/sein wird.





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
  Seite 2 von 2    <    1    2  
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Just Small Talk -> Thema: Es geht mir gut, wenn mich gute Musik geflasht hat! (Konzis)

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
  Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge audioscrobbler.com - Mehr Musik nach ... René Links 0 18.07.2005, 22:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Besonders gute/schlechte Werbespots mentya Spielwiese 46 08.07.2005, 13:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Musik liegt in der Luft keks81 Spielwiese 3 01.07.2005, 13:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn ich mal Hunger bekomm... dexter Just Small Talk 29 30.04.2005, 02:19 Letzten Beitrag anzeigen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group